TimberPress T 100

Bei dieser vertikalen Massivholzpresse für Standard- und Kommissionierware wird der Pressdruck von oben über Druckschuhe auf das Holz übertragen.

Die aufklappbare Hydraulikpresse in Spezialausführung wird in Querrichtung beschickt. Dabei können mehrere Presskammern hintereinander oder gegenüberliegend angeordnet werden. Für große Bauteillängen können Presskammern miteinander gekoppelt werden. Der Transport der zu verpressenden Lamellen bzw. der verpressten Pakete erfolgt in der Regel kranlos.

Die aufklappbare Hydraulikpresse in Spezialausführung kann in beliebiger Länge installiert werden.

 

Diese Pressenvariante findet Einsatz zur Herstellung von:

  • Brettschichtholz
  • Duo-/Triobalken
  • Deckenelementen
  • Deckenbalken
  • Blockhauselementen

im Kommissionierbetrieb.

 

Durch die Druckeinleitung von oben besteht die Möglichkeit innerhalb eines Paketes mehrere unterschiedliche Bauteillängen gleichzeitig zu verpressen.

 

Weitere Vorteile von aufklappbaren Hydraulikpressen in Spezialausführung:

  • Verpressung verschiedenster Produkte möglich
  • Verwendung jeder Leimart möglich
  • kurze Verpressungszeiten möglich (leimabhängig)
  • geringer elektrischer Energieaufwand
  • erweiterungsfähig durch modularen Aufbau
  • unterschiedliche Presslängen möglich, da jede Hauptpress- und Seitendruckeinheit zu- und abschaltbar ist
  • Holzersparnis durch optimalen Seitendruck
  • automatische Pressdrucküberwachung und Nachregelung
  • automatischer Verpressungsvorgang möglich
  • geringer Platzbedarf auf Grund der Querbeschickung
  • Einsatz eines Pressen-PC zur Dokumentation von Druck, Temperatur und Feuchte
  • Leimbuch kann automatisch erstellt werden
  • Steuerung netzwerkfähig