Robotergütesortierung und automatisches Pressbett

Stephan Holzbau aus Gaildorf investierte in eine moderne Fertigung, um neben der Wettbewerbsfähigkeit auch die Qualität seiner Produkte zu erhöhen. Weiterhin sollte die Flexibilität durch ein verlängertes Pressbett erreicht werden. MINDA löste diese Aufgabe trotz des sehr engen zur Verfügung stehenden Platzes. Herzstück der Produktion ist eine Roboterstapelung in der Gütesortierung und ein automatisches Pressbett zur Herstellung von Objektbindern von bis zu 50 m Länge.
Der Industrieroboter stapelt die gütesortierten Lamellen nach Festigkeitsklassen bzw. Qualitäten im Ziegelverbund exakt ab, so dass sie sich selbst stabilisieren. Die Leistung liegt hier bei 6 Einzeltakten bzw. 5 Doppeltakten pro Minute.
Das automatisch verstellbare Pressbett von MINDA erreicht die gewünschte Bindergeometrie, indem die Pressständer entsprechend den CAD-Daten automatisch positioniert werden. Der erforderliche Pressdruck wird über hydraulische Anzugsaggregate, Zugstangen und Pressschuhe in das zu verpressende Paket eingebracht. Die seitliche Ausrichtung der Lamellen erfolgt über ein hydraulisches System oder Gewichte. Bis zu sechs Binder können übereinander verpresst werden, wobei die Binderhöhe bis zu 4 m betragen kann.