Palettenbeladezentrum

Palettenbeladestationen setzen palettenlos transportierte Ware auf Paletten um. Sie kommen sowohl für Bogen- als auch für Fertigware zum Einsatz.

MINDA bietet Einfach- und Doppelbeladestationen an. Letztere können maximal 200 Ladungen pro Stunde auf Paletten setzen (maximale Blocklänge 2 x 2,40 m oder 1 x 5,00 m).

Vorteile

  • keine Paletten im Verarbeitungsbereich
  • exakte und materialschonende Palettenbeladung
  • sanftes Absenken der Ware auf die Palette, automatische Anpassung an die aktuelle Palettenhöhe
  • Palettenpositioniergenauigkeit von +/- 15 mm zur Ware
  • Auffaltvorrichtung für untere Schutzbögen
  • äußerst kompakte Bauweise
  • elektrische Antriebe

Linearroboter sorgen für das Vorlegen von Leerpaletten zur Palettenbeladestation.

Auffaltprozess
Die Schutzbögen werden mit unabhängig gesteuerten Klappen exakt an den Block aufgefaltet, so dass sie bei einem späteren Umreifungsprozess eng anliegen und einen optimalen Schutz der Ware gewährleisten.

Im Anschluss wird die beladene Palette mit Schutzbogen der Umreifung zugeführt.

+Palettenbeladestation für Einzelstapel
Single-Beladestation zur Beladung eines Blocks

+Einzel- bzw. Doppelbeladestation
Palettierung großformatiger  oder zwei kleinerer Blöcke in einem Arbeitszyklus

+Palettenbeladestation geteilte Wände
Beladen unterschiedlicher Blockbreiten in einem
Arbeitszyklus

+Schutzbogenspender
Vollautomatischer Kantenschutz für die Umreifung

+Roboter für Leerpaletten
Vereinzelung der Paletten vom Palettenstapel

+Palettierpusher
Formatware auf Paletten setzen

+Übergabestation
Palettierung von Formatware

+Transferwagen
Weitertransport der palettierten Ware