Deutsches Sportabzeichen 2016

Großer Ansporn ohne Rekorddruck

Auch im vergangenen Jahr haben sich 10 Mindaner der Aufgabe des Deutschen Sportabzeichens gestellt: Und mit Bravour bestanden! Bei einem gemütlichen Frühstück wurden die Sportler mit ihren Auszeichnungen geehrt.

Die aus den vier Kategorien Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination jeweils frei wählbaren Disziplinen waren jedoch nicht immer leicht zu bestehen. Besonders schwer fiel unseren Mindanern beispielsweise das Schleuderball-Werfen: „Der Ball muss ja in der richtigen Richtung landen…“. Auch das Seilspringen war irgendwie nicht mehr so einfach wie noch in Kindertagen.

Und trotzdem, der Spaß stand während der gemeinsamen Zeit ganz klar im Vordergrund. Die gute Stimmung wurde zusätzlich von der angenehmen Trainingsatmosphäre im Weserstadion getragen. Mit ganz jungen Teilnehmern ab 3-4 Jahren und sportlichen Senioren über 80 Jahren wurde das Deutsche Sportabzeichen zu einer Art Familienfest. Der Sportsgeist unserer Mindaner sorgte für gegenseitige Motivation im gesunden Maß: „Hauptsache wir schaffen das. Wie ist erstmal egal!“

Die Mitarbeiter auch sportlich zu fördern ist MINDA ganz besonders wichtig. Nicht nur sensomotorische Fähigkeiten wie Koordination und Beweglichkeit lassen sich nachhaltig verbessern, sondern es kann beispielsweise auch Rückenbeschwerden entgegengewirkt werden. Die Teilnahme am Deutschen Sportabzeichen ist nicht zuletzt eine schöne Möglichkeit, seine Kollegen auch nach Feierabend kennenzulernen. Gerade deswegen würden sich alle Teilnehmer aus dem vergangenen Jahr noch mehr Beteiligung der Mindaner für 2017 wünschen!

Denn 2017 soll es sportlich weitergehen: Neben dem Deutschen Sportabzeichen ist auch die Teilnahme am Mindener 24-Stunden-Lauf Ende Juni geplant. Auch bei diesem Event geht es wie beim Deutschen Sportabzeichen nicht darum, Rekorde zu brechen. Die Teilnahme und das „Wir-Gefühl“ als Team zählen. Wenn dabei zusätzlich für den guten Zweck gespendet wird, reicht die Motivation ganz bestimmt, bis man in den frühen Morgenstunden dem Sonnenaufgang entgegenlaufen kann.

Zurück